Content-Mappen: Nur für Journalisten!

Content-Mappen: Nur für Journalisten!

Content-Mappen sind Magazine für Journalisten –
gut geschrieben, gut gestaltet, gut zu bearbeiten.

Gibt es jenseits der Pressemitteilung noch andere PR-Tools? Wie lassen sich heute Inhalte generieren und glaubwürdig darstellen? Wie können komplexe Sachverhalte und Hintergrundinformationen so aufbereitet und praxisnah transportiert werden, dass sie Aufnahme in den Medien und beim Publikum finden? Mögliche Antworten bietet ein noch junges, aber schon erfolgreich lanciertes Format: die von far.consulting entwickelten Content-Mappen.

Content-Mappen sind Magazine für Journalisten – gut geschrieben, gut gestaltet, gut zu bearbeiten. Sie liefern fachlich fundierte Inhalte für Fachmagazine und Kiosk-Titel sowie das dazu passende Bildmaterial. Alles, was hier steht, ist von Fachjournalisten eigens recherchiert und zusammengestellt. Texte und Fotos werden ansprechend gelayoutet und sind – zumindest für redaktionelle Zwecke – honorarfrei zu verwenden.

Das Format eignet sich insbesondere, wenn immer wiederkehrende Themen für Insider wie für Neueinsteiger fachlich kompetent und lebendig gefüllt werden müssen, wobei vielfältige Interessen zu wahren und viele Details zu berücksichtigen sind. Oder wenn besonders komplexe Botschaften an den Mann gebracht werden sollen.

Journalisten haben für immer mehr Arbeit immer weniger Zeit. Aber Recherchen und das Umschreiben von Pressemeldungen sind oft umständlich und zeitaufwändig. In Zeiten immer kleiner werdender Redaktionsteams und Zeitbudgets bieten die Content-Mappen eine unabhängige, sachliche und gut nachvollziehbare Arbeitsgrundlage. So können für den Auftraggeber relevante (Einrichtungs-)themen neutral und frei von plakativen PR-Botschaften in den Medien platziert werden, ohne dabei konstruiert und übertrieben werblich überladen zu wirken.

Content_Mappen_02

Alle Texte und Bildmaterialien sind ausschließlich für redaktionelle Zwecke frei verwendbar und honorarfrei zu veröffentlichen. Die Mappen sind thematisch angelegt und enthalten in unterschiedlichen Stillagen verfasste Fachbeiträge, Produktdarstellungen, Kurzberichte, Essays und Tipps sowie exklusive Interviews und Portraits aus der Designszene.

Die Content-Mappen sind Magazine von Journalisten für Journalisten. Sie liefern fachlich fundierte Inhalte für Fachmagazine und Kiosk-Titel sowie das dazu passende Bildmaterial, eigens recherchiert und für den journalistischen Gebrauch zusammengestellt. Jenseits oberflächlicher PR-Botschaften vermitteln die Content-Mappen Sachinhalte, ohne dabei den Bezug zu Unternehmen bzw. Auftraggeber zu vernachlässigen.

Die Content-Mappen bieten ein anspruchsvolles journalistisches Arbeitstool, das fundierte und vor allem werbefreie und herstellerunabhängige Informationen rund um die Themenbereiche Interior Design und Wohnkultur, Produktdesign und Möbel, Materialien und Komponenten, Möbelmarkt, Konsum- und Designtrends in den unterschiedlichsten Formaten versammelt. Dadurch erhalten die Medien vielfältige Anregungen für die Bearbeitung von Einrichtungsthemen, deren öffentliche Wahrnehmung sowohl für den Auftraggeber als auch die Designszene von Bedeutung ist.

Die Artikel können je nach Bedarf als Komplettpaket übernommen werden oder als Textbausteine zu eigenständigen Ansätzen führen. Wie in einem Baukastensystem können sich Mediengestalter ihren eigenen Artikel schnell und bequem zusammenbauen. Gerade längere Artikel sind so angelegt, dass Teilblöcke zu bestimmten Themen problemlos umgeschrieben oder gleich komplett übernommen werden können. Auch die Fotos, Bildunterschriften oder Überschriften sind variabel einsetzbar. So kann sich jeder Journalist das aus dem Content-System heraussuchen, was er gerade braucht.