Besuch bei Christoph Behling
02 Okt 2015

Besuch bei Christoph Behling

Frank A. Reinhardt führte ein Interview mit dem Produkt-Designer Christoph Behling in London.

02 Okt 2015

Die Reise führt mitten hinein ins kreative London – in den Mikrokosmos von Notting Hill, wo Christoph Behling hinter einer unscheinbaren Tür ohne Schild sein Büro hat.

In der unspektakulär wirkenden Straße knistert es vor Kreativität. Art-Direktoren, Designstudios, Start-up-Unternehmen, ein Tonstudio und eine Interior Design Schule sind hier auf engstem Raum zu finden. Ein Umfeld, das interessante Mittagspausen verspricht. Der sympathische Wahl-Londoner Christoph Behling ist 1970 in der Schweiz geboren, in Düsseldorf aufgewachsen und an der Kunstakademie in Stuttgart bei Richard Sapper „in die Lehre“ gegangen. Die ersten Schritte nach dem Industriedesign-Studium machte er im Architektur- und Designstudio von Masayuki Kurokawa in Tokyo. Bereits in Stuttgart begann er mit der Entwicklung von Solarbooten und machte sich in der Folge einen Namen als Gestalter nachhaltiger Produkte. 1998 ging Behling nach London und war bei Ross Lovegrove Senior Designer und zuletzt Studioleiter (1999-2003). 2004 gründete er hier das Christoph Behling Design Studio und das SolarLab Research & Design. Im gleichen Jahr startete er als Chefdesigner beim Schweizer Uhrenspezialist TAG Heuer. Seit 2006 entwirft er für den Sanitärspezialisten Geberit Badezimmerprodukte. Zur Branchenleitmesse ISH 2015 in Frankfurt präsentierte das Schweizer Unternehmen das Ergebnis einer vier Jahre langen Entwicklung: das Dusch-WC Mera. Wie ein roter Faden zieht sich die Liebe zum Detail und die Suche nach dem perfekten Produkt durch die Vita von Christoph Behling. Das von Frank A. Reinhardt geführte Interview wurde in zahlreichen Medien veröffentlicht.

Leave a comment
More Posts
Comments

Comments are closed.